Seiten

Sonntag, 18. August 2013

Gedanken | Do you speak english, Sir?

Und mit diesem kleinen Gespräch gehe ich mal gleich ins Thema über: Englische Bücher! Ganz hoch angepriesen von vielen Blogger (einschließlich mir) und auch sehr oft weiterempfohlen! Und wer immer noch nicht so überzeugt ist, dem will ich heute mal die Vorteile englischer Bücher zeigen!


Ich selbst habe schon über 20 englische Bücher gelesen und es auch wirklich nicht bereut! Hier mal ein kleiner Teil (dabei sind aber auch einige von diesem Teil noch nicht gelesen ;))


So, aber jetzt mal zur eigentlichen Frage: Was ist an englischen Bücher so toll?
Hier einmal eine Grafik, an der ich das Beispiel mit "Cinder" bzw. "Wie Monde so silber" bezogen habe :)


Alsooo und jetzt nochmal genauer! Ich gehe aber jetzt mal nur auf die Vorteile des Englisch-Lesens ein, die deutschen Vorteile erklären sich ja von selbst ;)







Und wegen allen diesen Gründen ist Englischlesen eine klasse, preisgünstige und auch informative Alternative zum Deutsch lesen! Seid nicht mainstream, sondern lest Englisch xD
Natürlich will ich hier überhaupt nicht gegen das "normale" Deutsch lesen plädieren, sondern euch einfach mal ein paar Vorteile der Alternative zeigen ;)


Kommentare:

  1. Ich habe viele Jahre NUR auf Englisch gelesen, aber dazu muss ich auch sagen, dass es meine Muttersprache ist... Aber oft ist es auch wirklich so, dass ein Buch mit der Übersetzung verliert! Und es ist wirklich vieeeel günstiger, englisch zu lesen.

    Inzwischen lese ich ganz bewusst viele deutsche Bücher, weil ich beschlossen habe, von jetzt an nur noch deutsch zu schreiben (ich habe da noch eine Schublade mit unveröffentlichten Romanen, Kurzgeschichten etc), und da möchte ich mein deutsches Sprachgefühl verbessern, also genau andersrum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh deine Muttersprache ist Englisch? Das ist ja toll! Da ist es natürlich klar, dass du viel auf Englisch gelesen hast ;) Genau deswegen versuche ich immer viel Englisch zu lesen ^^ Gut für den Geldbeutel und auch noch "Original"

      Oh sehr schön! Du schreibst Romane, das ist cool! Da kann ich es total verstehen, das ist ja quasie umgekehrt ;)

      Löschen
  2. Hallo (:

    ich möchte auch selbst gerne mehr englische Bücher lesen, aber ich habe immer Angst, dass ich dann kein Wort versehe. ._. Mein Englisch ist nicht gerade das Beste, und was bringt es mir, wenn ich eine schöne, spannende Geschichte habe, aber nur die Häfte verstehe? Deshalb bin ich beim Kauf von englischen Büchern immer sehr zurückhaltend. :D Vielleicht könntest du mal einen Post veröffentlichen, in dem du ein paar Bücher für "Einsteiger" vorschlägst? (:

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dasselbe Problem habe ich auch :D Aber ich finde die Vorteile schon echt verlockend, vor allem ja, dass man eben seine Englischkenntnisse verbessern kann. Ich muss für die Schule bis Mitte September ein englisches Buch lesen, aber ich drücke mich immer noch davor, weil ich einfach denke: Du verstehst doch eh nichts ^^ Aber die Idee mit den Büchern für Einsteiger finde ich auch nicht schlecht ;)

      Liebe Grüße, Locke :)

      Löschen
    2. Das Problem kenne ich,d as hatte ich früher auch immer :) Aber dann habe ich mich einfach mal rangetraut ;) Ich hab ja auch nur Englischkenntnisse "Klasse 9" XD Aber ich kann mich gerne einmal an so einen Post dransitzen, das hilft bestimmt vielen ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
    3. Irgendwie hat mich der Post dazu inspiriert, mir Gregs Tagebuch und der kleine Prinz auf Englisch zu kaufen. Kaum ist das Paket angekommen, hat mein Freund es mir weg genommen und gleich mal 50 Seiten gelesen. :D Sodass ich noch nicht sehr viel lesen konnte. Nur den Anfang halt mal kurz und es ist wirklich sehr leicht zu lesen. :)

      Löschen
    4. Oh das finde ich super! Das ist ja toll, dass ich da ein paar Leute wirklich zum Englisch-Lesen anregen konnte! Das freut mich, dass es auch sehr leicht zu lesen ist!
      Dann wünsche ich dir noch ganz viel Spaß beim weiteren Englisch-Lesen ;)

      Löschen
  3. Hey!
    Da hast du ein paar echt gute Vorteile aufgezählt. Habe ich mal erwähnt, dass ich deine Bilder mir den Wolken usw. voll gerne mag? :)

    Herzlichst, Emma <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma :D
      Freut mich, dass ich dich begeistern konnte ;) Hihi vielen Dank ;)
      Alles Liebe,
      Mara <3

      Löschen
  4. Toller Post! :)

    Ja, die Gründe kann ich gut nachvollziehen & deshalb lese ich auch so gerne Englisch.
    Gerade im Moment lese ich sogar auch ein englisches Buch "Unravel me" von Tahereh Mafi. Bei diesem Buch sieht man ganz deutlich, dass der wundervolle Schreibstil der Autorin in der Übersetzung sehr zu leiden hat und dann nur noch einen Bruchteil dessen besitzt, was er im Original hat.

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ist bei mir auch so ;)
      Der Schreibstil von Tahereh Mafi ist ja eh sehr besonders, da ist im Deutschen wahrscheinlich wirklich viel verloren gegangen :/ Wirklich schade manchmal, aber deshalb lese ich englisch ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  5. Das war wieder ein toller Post!:D
    Ich lese zur Zeit "The unlikely Pilgrimage of Harold Fry" und bin auch fast fertig. Das Buch habe ich mir in Englisch gekauft, weil es dort ja auch billiger war (da habe ich im Gegensatz zum deutschen mehr als die Hälfte gespart!o.O) und ich das Buhc schon letztes Jahr lesen wollte. Und da kam mir die englische Ausgabe ziemlich Recht.;)

    Außerdem hat man dann die Originalbeschreibungen wie du schon oben gesagt hast auch und ich finde sehr viele Beschreibungen auf Englisch auch schöner als auf Deutsch.:)

    Auf jeden Fall werde ich bestimmt (ganz bestimmt sogar) noch weitere englische Bücher lesen.:)

    Liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Oh das Buch will ich auch mal noch lesen! Das ist echt immer wieder hammer, wie viel Geld man mit den englischen Büchern sparen kann, nicht? :D Total erschreckend! :D
      Das ist leider einfach so, dass beim Übersetzen viel verloren geht :/ Deshalb meine Devise: Das Original! :P
      Das hoffe ich für dich (und mich :P) und wünsche dir ganz viel Spaß dabei ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  6. Ich lese eigentlich auch viel lieber die Englischen Ausgaben, eben wegen oben erwähnten Gründe. Aber, was mir einfach aufgefallen ist, ist dass englische Bücher viel schlechter gebunden sind. Sprich, der Karton des Hardcovers ist viel dünner, oder die Blätter der Seiten sind viel dünner. Auch bei Taschenbücher ist die Abnutzung meist viel größer als bei Deutschen. Das könnte zum Teil auch den günstigeren Preis erklären. Ich meine natürlich kosten Übersetzer auch Geld, aber das macht dann Original-Deutsche Bücher, wie z.B. Rubinrot auch nicht billiger. Fakt ist, dass deutsche Bücher einfach die bessere Buchbindung haben.

    lg,
    Madi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir uns ja einig ;) Das ist mir noch gar nicht aufgefallen :O Ich hab ehrlich gesagt nur zwei HC, sonst nur TB :D Da hast du Recht vielleicht hat das auch etwas mit dem günstigen Preis zu tun ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  7. Oh, ich muss auch öfter mal auf Englisch lesen, jetzt hab ich ja ein paar gute Gründe dafür;) Irgendwie bin ich immer zu faul und denke mir: Du verstehst die Hälfte ja sowieso nicht, was bringt das dann!? Aber genau deshalb hab ich mir letztens auch einen Schuber mit allen Harry Potter Büchern auf Englisch geholt, die Bücher kann ich auf Deutsch schon mitsprechen, deshalb müsste ich die Geschichte auch in einer anderen Sprache verstehen:D Und, um mal auf deinen Post zurückzukommen, es war echt günstig, die COver sind schön und ich freu mich schon auf die Originalität;D
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi na hoffentlich ;) Da musst du einfach mal deinen Mut zusammennehmen und gerade so etwas, was du schon auf Deutsch gelesen hast, ist ein guter und auch einfacher Anfang ;) Die HP-Bücher kann ich dir sowieso empfehlen, die sind schön udn leicht zu lesen ;)
      Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  8. Toller Post!
    Auch ich lese seit letztem Jahr immer mehr auf Englisch und kann dir in allen Punkten nur zustimmen. Die Bücher sind wirklich viiiiel günstiger, besonders auf Amazon, da gibt es ja manchmal noch Preissenkungen, und die meisten Cover sind wirklich im Original schöner :D

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Sibel!
      Es ist einfach viel preiswerter und schöner <3 Englische Bücher sind was tolle ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  9. Hallo Mara,

    nun ich hatte mal in der Schule Englisch, lang ..lang ist es her und es war auch nicht mein Lieblingsfach.

    Deshalb sind Deine Argument zwar sehr gut, aber für mich persönlich kein Anreiz mich mit englischen Büchern wirklich näher mal zu beschäftigen.

    Sorry, dass geht an mir vorbei..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      Das ist ja natürlich auch kein Muss ;) Da darf ja jeder seine eigene Meinung dazu haben ;) Manchen gefällts, manchen nicht ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  10. Hallo :)

    Ich habe letztes Jahr auch damit angefangen, englische Bücher zu lesen und habe es nicht bereut. Die Sprache ist einfach wunderschön und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich bewundernd anhalte und mir den einen oder anderen Ausdruck einpräge. Ein zusätzlicher Vorteil von englischen Büchern: Die Sache mit den vergriffenen Ausgaben. Es gibt Bücher, die auf Deutsch nicht mehr gedruckt werden und da ist es natürlich gut, dass man auf englische Ausgaben zurückgreifen kann.

    Danke für deinen Post, du machst sicherlich vielen Mut! :D

    LG Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;)
      Es ist wirklich eine tolle Bereicherung für uns Leser ;) Da stimmt mir bestimmt jeder Englischleser zu! Die Sprache ist teilweise einfach wirklich wundervoll! (Besonders, da ich Englisch eine sehr schöne Sprache finde ;)) Da hast du Recht, da haben wir noch eine tolle Möglichkeit!
      Aber bitte! Immer wieder gerne ;) Das wäre toll!
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  11. Meine Meinung! :) *Kopfnick*
    Hoffentlich hast du ein paar zu Englischlesern missioniert. Ich habe auch erst mal laaaange gebraucht, bis ich mich getraut habe. Mit every day von David Levithan hab ich dann den Volltreffer beim ersten Handgriff gelandet, dieses Buch ist SOOO einfach zu lesen. Mein 2. Versuch mit TFIOS war dann mal sehr gewagt, aber dadurch fällt mir jetzt fast jedes andere Buch viel leichter xD Du hast diesen Monat verdammt viele und tolle Posts gestaltet! *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeeah :D (Sorry, aber jetzt stell ich mir die ganze Zeit so ein Wackeldackel vor XD)
      Das wäre voll cool, wenn ich ein paar überzeugt haben könnte ^^ Ich war auch lange total vorsichtig :D Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr was mein erstes Englisches Buch war, ich meine HP und die sind echt leicht zu lesen ^^
      Haha ohmann Elle danke! <3

      Löschen
  12. Ich habe auch schon ein paar Bücher auf Englisch gelesen und muss sagen, dass ich es auch recht gut verstanden habe. Aber trotzdem kaufe ich mir die meisten Bücher auf deutsch...
    Vieleicht ändere ich das bald mal und nehme mir mal wieder ein englisches Buch vor. :)
    LG,
    Jasmin (thousandlittlewords.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  13. Haha ich kann dir da nur zustimmen!
    Im großen und ganzen ist englisch lesen praktischer als deutsch, aber mal unter uns, dass ist doch etwas anstrengend oder? xD Und bei Dystopien oder Fantasy Bücher ist es manchmal etwas schwierig da rein zu kommen wegen den Fachausdrücken.
    Wie zum Beispiel Retra lese ich gerade auf englisch und das Buch ist voll schwer zu verstehen, denn da sind viele Begriffe dabei die ich noch nie gehört habe :(

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mich bis jetzt noch nicht an das englisch Lesen herangetraut. Bei Reihen möchte ich das auch nicht gerne machen, besonders bei Dystopien. Ich denke, dass wird dann eher ziemlich schwierig.
    Will mir aber in den nächsten Wochen "Alice im Wunderland" und die John Green Collection kaufen, beides auf englisch.
    Mal sehen, ob ich damit zurecht komme (: Ich denke, dass die John Green Bücher zum Einstieg sehr gut sind (:
    Liebe Grüße, Lesekatze

    AntwortenLöschen